Die Glocken

Glockenguss

Die vier Glocken der Auferstehungskirche wurden am 12.Mai 1963 bei Rincker in Sinn gegossen. Eine Abordnung der Gemeinde nahm am Glockenguss teil. Die Glocken haben die Tonfolge e´- fis´- g´- a´.

Ankunft der Glocken an der Auferstehungskirche am 26. Juni 1963.

Auf dem Lastwagen von vorne nach hinten die Glocken: g` -  fis´ -  e´ -  a´

Die e´-Glocke ist die größte, sie wiegt 1200 kg und trägt die Inschrift „Christus lebt“ und das Christussymbol „Chi-Rho“, das „Konstantinisches Kreuz“.

Die fis´-Glocketrägt die Inschrift „Christus siegt“ und ein Kreuz über der Schlange.

Die g´-Glocke mit der Inschrift „Christus herrscht“ trägt ein Kreuz auf der Weltkugel.

Die a´-Glocke trägt die Inschrift „Christus triumphiert“ und ein Kreuz mit Strahlen.

AUFERSTEHUNGSKIRCHE

Am Kupferofen 19-21

52066 Aachen

Pfarrer Martin Obrikat

Am Kupferofen 21
52066 Aachen
Tel.: 0241 / 571265

E-Mail: Martin.Obrikat@ekir.de 

Pfarrerin Sabine Haag

Engelbertstraße 12
52078 Aachen
Tel.: 0241 / 94352812

E-Mail: sabine.haag@ekir.de