24.05.2022

Seit über 25 Jahren: Weltladen im Westen

Es geht auch um Nachhaltigkeit - Viermal in der Woche (mind.) geöffnet

Annemarie Schüttler inmitten des Angebots des Weltladens. Foto: Bettina Donath-Kreß

Am 1. Advent des Jahres 1996 fand nach dem Gottesdienst im Dietrich-Bonhoeffer-Haus der erste Verkauf von fair gehandelten Produkten statt. Auch heute, über 25 Jahre später, ist Annemarie Schüttler – jetzt an der Genezareth-Kirche – in dieser Initative engagiert. „Damals wie heute möchten wir den fairen Handel etablieren und für mehr Gerechtigkeit im Welthandel beitragen“, so Schüttler. „Es geht auch um Nachhaltigkeit, denn immer mehr Artikel werden biologisch angebaut oder unter Verwendung von Recycling-Materialien hergestellt.“

Es werden Tee, Schokolade, Honig, Nüsse, getrocknete Früchte und Wein angeboten. Oder Kunsthandwerk wie Schmuck, Körbe, Kinderspielzeug, und Recyclingpapierprodukte wie Schulhefte, Collegeblocks und Druckerpapier. Außerdem Second-Light-Kerzen, die bei der Caritas aus Wachsresten gegossen werden. Und Grillkohle aus Kokosnussschalen. Der Laden ist während der Offenen Kirche montags und mittwochs von 11 bis 13 Uhr und freitags von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Außerdem nach dem Gottesdienst und nach Veranstaltungen, z.B. Konzerten.

Evangelische Kirchengemeinde Aachen

Evangelische Kirchengemeinde Aachen
Frère-Roger-Straße 8-10
52062 Aachen
Tel.: 0241/453-110

Leitung Gemeindebüro:
Ulrike Distelrath
E-Mail

Newsletter Abo