Aktuell

17.10.2022

Nacht der offenen Kirchen in der Auferstehungskirche

Handglockenchor und stärkende Suppe kümmern sich um Ohr und Mund ab 20 Uhr - Am Freitag, 21. Oktober

Das Handglockenensemble "Bells of Glory" eröffnet die Nacht der offenen Kirchen.
Das Handglockenensemble "Bells of Glory" eröffnet die Nacht der offenen Kirchen. Foto: Bells of Glory

Die Auferstehungskirche im Aachener Stadtteil Forst öffnet ab 20 Uhr ihre Pforten für die Nacht der offenen Kirchen am Freitag, 21. Oktober.

Los geht es mit dem Konzert „Schwingungen“: Die Seele schwingen lassen und erleben, wie der große Kirchraum der Auferstehungskirche mit ungewöhnlichen musikalischen Begegnungen zum Schwingen kommt – das geht mit dem Eschweiler Handglockenchor „Bells of Glory“. Seit 1984 die amerikanische Organistin Nancy Poland die Handglocken mit nach Eschweiler brachte, erklingt sphärische Musik in der  Dreieinigkeitskirche. 48 Bronzeglocken sind das Instrument, auf dem unser Ensemble bestehend aus 10 Frauen zwischen 30 und 70 Jahren spielt. Mal besinnlich, mal beschwingt spielt es Arrangements geistlicher und weltlicher Musik unter der Leitung von Monika Pfennigs.

Begleitet wird der Chor von Hanna Gründer und Clara Liebisch (Bassflöten); Klaus Neckermann (Vibraphon), Monika Pfennigs (Querflöte) und Elmar Sauer (Orgel).

Das weitere Programm:
21.15 Uhr: Begegnung bei Suppe, Wein und Brot
22.15 Uhr: Gesungene Komplet – das Nachtgebet zum Zuhören, Mitsingen und Mitbeten.
22.45 Uhr: Segen zur Nacht

Immanuelkirche

Siegelallee 2

52066 Aachen

Pfarrer Redmer Studemund

Louis-Beißel-Str. 6
52076 Aachen
Tel.: 0241 / 61774

E-Mail: redmer.studemund@ekir.de

Vikarin Lena Wolking

Tel.: 0241/ 468 318 90
E-Mail: lena.wolking@ekir.de