30.11.2020

Gemeinsamer Advent in der Genezareth-Kirche

Zwei weihnachtliche Aktionen: Krippe im Foyer der Kirche ist in der gesamten Adventszeit zu sehen - Schmuck für den Baum auf dem Vorplatz kann mitgestaltet werden

Die Krippe wird im Foyer so aufgebaut, dass man sie auch wenn die Kirche geschlossen ist von außen sehen kann.
Die Krippe wird im Foyer so aufgebaut, dass man sie auch wenn die Kirche geschlossen ist von außen sehen kann. (Foto: Bettina Donath-Kreß)

In der Genezareth-Kirche gibt es während der Adventszeit zwei Aktionen, die weihnachtliche Stimmung verbreiten sollen - auch wenn in diesem Jahr alles ein bisschen anders ist.

Zum einen enstehen vom ersten Advent an im Foyer der Genezareth-Kirche Szenen mit biblischen Erzählfiguren, die zum Betrachten einladen. Das Besondere an diesen Adventsszenen und der Weihnachtskrippe ist, dass sie sich von Jahr zu Jahr verändern und wachsen. In diesem Jahr bekommen Elisabeth und Zacharias ein Haus, das in der Werkstatt von Ulrich Stienen nach dem Vorbild von Häusern aus der Zeit Jesu entstanden ist. Verschiedene Frauen aus der Gemeinde kümmern sich liebevoll um die Innenausstattung, und mit Hilfe einer kleinen Spendenaktion soll für Maria und Josef ein Esel erworben werden. Der "Weg zur Krippe" wird im Foyer der Genezareth-Kirche aufgebaut, so dass Besucherinnen und Besucher schon von außen einen Blick auf die Szenen werfen können. Eine intensivere Betrachtung ist montags und mittwochs von 11 bis 13 Uhr und freitags von 16 bis 18 Uhr möglich, wenn die Genezareth-Kirche weiterhin für Besuche und das persönliche Gebet offen bleibt.

Weihnachstkugeln mit persönlicher Botschaft

Den Weihnachtsbaum, der in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem Vorplatz der Genezareth-Kirche aufgestellt ist, haben sicher schon einige Gemeindeglieder entdeckt. Seit dem 1. Advent verbreiten seine Kerzen ein warmes Licht. Bis Heiligabend soll der Baum in einer gemeinsamen Aktion mit vielen Kugeln geschmückt werden, die jeweils eine frohe Botschaft zu Weihnachten weitergeben.

Und so geht´s: Bitte überlegen Sie sich zu Hause eine frohe Botschaft, die Sie auf Ihre Kugel schreiben möchten. Es kann ein einzelnes Wort, ein Wunsch, ein Bibelvers, ein Liedtext und vieles mehr sein. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Bringen Sie den Text mit in den Gottesdienst oder zu einem Besuch in der Offenen Kirche (montags und mittwochs von 11 bis 13 Uhr und freitags von 16 bis 1 Uhr).
Hier bekommen Sie eine Christbaumkugel und einen Lackstift und können direkt vor Ort ihre Weihnachtsbotschaft auf die Kugel schreiben. Anschlie­ßend hängen Sie sie in den Baum. Im Laufe der Adventszeit werden unsere Mitarbeiterinnen die Kugeln gleichmäßig im Baum verteilen. Am Heiligabend wird unser Weihnachtsbaum dann voller guter Wünsche und ermutigender Worte sein, die in diesem außergewöhnlichen Jahr die frohe Botschaft von Weihnachten in die Welt tragen.

Mehr zum Thema

Genezareth-Kirche

Vaalser Straße 349
52074 Aachen

Tel: 0241 / 99 78 78 00

Pfarrerin Bettina Donath-Kreß

Clermontstr. 39
52066 Aachen
Tel.: 0241 / 47583163

E-Mail: bettina.donath-kress@ekir.de

Pfarrer Mario Meyer

Vaalser Straße 349
52074 Aachen
Tel.: 0241 / 73048

E-Mail: mario.meyer@ekir.de