Persepktivwechsel - Die Nacht der Offenen Kirchen 2013 in der Auferstehungskirche

Programm mit viel Musik, Modern Dance, Schwarzem Theater und eigens entstandenen Texten in Kooperation mit der Lebenshilfe

Menschen mit und ohne Behinderung beteiligen sich an der Nacht der Offenen Kirchen am 11.10.2013  in der Auferstehungskirche: Die Perspektiven zu wechseln, die Welt durch andere Augen zu sehen, gemeinsam neue Blickwinkel zu entdecken - das ist der Faden, der das Programm mit viel Musik, Modern Dance, Schwarzem Theater, Chor und Texten zusammenhält.

18 Uhr: Verschieden und gleich. Musik, Gebärdensprache, Lieder und Tanz zum Zuhören und Mitmachen. Besonders für Kinder.

In der Zeit von 18 bis 19 Uhr sind besonders Kinder eingeladen und angesprochen, auch das Programm wird von Kindern gestaltet: Kinder der Städtischen Musikschule, des Evangelischen Kindergartens Am Kupferofen, der heilpädagogischen Kindertagesstätte Mirabilis und der integrativen Sport- und Kulturinitiative Tabalingo werden die Stunde gestalten.

20 Uhr: Blickwinkel: Modern Dance, Schwarzlicht und Orgel zum Schauen, Hören und Staunen

Mit dem Integrativen Schwarzlichttheater von Tabalingo, Elmar Sauer an der Orgel und der Tanzkompanie Tétage unter der Leitung von Ute Malmes mit Ausschnitten ihres aktuellen Programms: BLICKWINKEL_EPISODEN II.

Tabalingo: Schwarzlichttheater ist besonders für die Integration geeignet. Als Darsteller ist man komplett in Schwarz gekleidet und nur weiße oder fluoreszierende Gegensände sind für den Zuschauer sichtbar. Auch stark förderbedürftige Kinder und Jugendliche werden eingebunden und erleben enorme Entfaltungsmöglichkeiten. (www.tabalingo.de)

Die Tanzkompanie Tétage unter der Leitung von Ute Malmes gibt sich der Faszination hin, bewegte und bewegende Körperbilder zu kreieren. Die Herausforderung, in Bewegung Alltagsgegenständen zu begegnen und musikalische Stimmungsimpulse aufzunehmen, wie auch die Konfrontation miteinander, treiben die Tänzerinnen von einer kurzen tänzerischen Episode in die nächste – mal pur, mal amüsant oder poetisch. Der Wechsel von Ruhe, Poesie und energievoll-dynamischen Bewegungsabläufen wird abgerundet durch die atmosphärisch starke Musikcollage.  (www.tanzetage-aachen.de)

21 Uhr: Imbiss: Einladung zu Suppe, Brot und Wein

22 Uhr: Wortwechsel. Überraschende Perspektiven aus Chormusik, Saxophon und Textcollagen

Andreas Esser liest eigene, extra für diesen Anlass entstandene Texte. Die Kantorei gemeinsam mit dem Projekt- und Elternchor der Auferstehungskirche singt Klassisches und Modernes.  Improvisationen des Aachener Saxophonisten Andreas Herrlich-Volke laden ein, die Gedanken auf die Reise zu schicken. Das alles verwoben zu überraschenden Perspektiven und Einblicken zu später Stunde.

Abschluss: Segen zur Nacht

Mehr zum Thema

AUFERSTEHUNGSKIRCHE

Am Kupferofen 19-21

52066 Aachen

Pfarrer Martin Obrikat

Fichtestraße 28
52078 Aachen
Tel.: 0241 / 571265

E-Mail: Martin.Obrikat@ekir.de 

Pfarrer Dr. John Nicholls

Tel.: (0241) 92130929
E-Mail: john.nicholls@ekir.de