31.01.2020

Wahlbenachrichtigungen kommen in den nächsten Tagen in neutralen Briefumschlägen mit der Post

Am 1. März können fast 60.000 Protestanten im Kirchenkreis Aachen ihre Gemeindeleitungen neu wählen – Briefwahlunterlagen liegen teils schon bei oder können angefordert werden

Alle Mitglieder der Evangelischen Kirche sollten in den nächsten Tagen aufmerksam in ihren Briefkasten schauen: In neutralen weißen Umschlägen erhalten insgesamt 59.289 Personen im Evangelischen Kirchenkreis Aachen ihre Wahlbenachrichtigungen und teils auch gleichzeitig ihre Briefwahlunterlagen. Denn am Sonntag, 1. März, werden die Gemeindeleitungen der evangelischen Kirchengemeinden neu gewählt. Die ehrenamtlichen Mitglieder der Leitungsgremien heißen Presbyterinnen und Presbyter. Wer am 1. März nicht zur Wahlurne in den Kirchen gehen möchte, kann auch per Briefwahl abstimmen. Alle Benachrichtigungen bzw. Unterlagen für die Presbyteriumswahl werden am 31. Januar versandt. Bisher kamen die Wahlbenachrichtigungen alle vier Jahre als Postkarten zu den Empfängern. Aufgrund von Datenschutzbestimmungen sind es jetzt Briefe, die nicht mehr auf den Inhalt schließen lassen dürfen.

In fast allen Gemeinden wird gewählt

Mit den Wahlbenachrichtigungen werden die Briefwahlunterlagen direkt mitverschickt in Aachen-Mitte und Aachen-Nord sowie in den Kirchengemeinden Baesweiler-Setterich-Siersdorf, Herzogenrath, Monschauer Land und Schleidener Tal. Die Briefwahlunterlagen anfordern können Protestanten in Aachen-Süd und Aachen-West, in der Christusgemeinde Alsdorf-Würselen-Hoengen-Broichweiden, in der Kirchengemeinde Stolberg sowie Kornelimünster-Zweifall. Besonders erfreulich für den Kirchenkreis Aachen in diesem Wahljahr: In fast allen Gemeinden wird gewählt. Lediglich in der Ev. Kirchengemeinde Roggendorf sowie in den Aachener Bezirken der Paul-Gerhardt-Kirche und der Auferstehungskirche stehen die Presbyter/-innen schon fest, weil dort nur so viele Kandidaten/-innen gefunden wurden, wie Presbyterstellen zu besetzen sind, und die Vorgeschlagenen damit als gewählt gelten.

Wahlverzeichnisse liegen zur Einsicht aus

Wer wahlberechtigt ist und nach dem 31. Januar keinen Brief von der evangelischen Kirche erhalten hat, kann im Wahlverzeichnis nachschauen, ob er oder sie dort korrekt aufgeführt ist. Die Verzeichnisse liegen vom 3. bis 22. Februar in den Gemeindebüros zur Einsicht aus. Zu welcher Gemeinde man gehört und weitere Informationen zur Presbyteriumswahl finden sich unter www.kirchenkreis-aachen.de.

Evangelische Kirchengemeinde Aachen

Evangelische Kirchengemeinde Aachen
Frère-Roger-Straße 8-10
52062 Aachen
Tel.: 0241/453-110

Leitung Gemeindebüro:
Ulrike Distelrath
E-Mail