14.03.2020

Euregionale Ökumenische Konferenz 2020 in Belgien am Freitag, 27. März, fällt aus!

Veranstaltung abgesagt als Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus

Im Austausch auf der Euregionalen Ökumenischen Konferenz 2020 werden Fragen zur Einsamkeit in der Gesellschaft diskutiert.
Im Austausch auf der Euregionalen Ökumenischen Konferenz 2020 werden Fragen zur Einsamkeit in der Gesellschaft diskutiert. (Foto: Pixabay)

Einsamkeit gehört zum Menschsein, aber Einsamkeit ist nicht gleich Einsamkeit: Einsamkeit kann selbst gewählt sein als ein Ort der Kontemplation und als Möglichkeit zur Konzentration auf Wesentliches. Wer mit sich allein ist, kann seinen Gedanken freien Lauf lassen und neue Kraft gewinnen. Einsamkeit kann aber auch unerträglich und eine Not sein. Obwohl es noch nie so leicht war wie heute, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen, vereinsamen Menschen und werden darüber sogar krank. Einsamkeit ist ein Hauptproblem in der Gesellschaft und doch spricht paradoxerweise kaum ein Mensch darüber.

Was sind die Ursachen für die Entstehung und die Zunahme von Einsamkeit? Wann und warum empfinden wir Einsamkeit als wohltuend oder als belastend? Macht unser modernes Leben Menschen einsam? Sind Menschen in unseren Kirchen einsam? Können wir es verhindern, dass Menschen vereinsamen? Kann christlicher Glauben helfen, mit der Einsamkeit auszukommen? Wir laden Sie herzlich ein, diesen Fragen im euregionalen Austausch nachzugehen.
Referenten und Referentinnen sowie das Tagungsprogramm werden im Flyer aufgeführt: Flyer zum Download

Teilnahmebeitrag:
inklusive Mittagessen und Getränken 25 € / Studierende 10 €

Anmeldung:
E-Mail: AKohlwey@caritas-ac.de oder Tel:  0241 431224 (bis zum 17. März) 

Veranstaltungsort:
Alten- und Pflegeheim St. Joseph, Rotenberg 35, 4700 Eupen, Belgien

Evangelische Kirchengemeinde Aachen

Evangelische Kirchengemeinde Aachen
Frère-Roger-Straße 8-10
52062 Aachen
Tel.: 0241/453-110

Leitung Gemeindebüro:
Ulrike Distelrath
E-Mail

Newsletter Abo