03.05.2021

Eine Auszeichnung für viele Besonderheiten

Für die außergewöhnliche Architektur der Genezareth-Kirche gibt es nun einen Preis

Die besondere Architektur fällt sofort auf.
Die besondere Architektur fällt sofort auf. (Foto: Andreas Schmitter)

Der Bund Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA) Aachen hat der Genezareth-Kirche den Architekturpreis 2020 verliehen. Der „Architekturpreis Aachen“ wird alle drei Jahre vergeben. Für das Jahr 2020 wurden insgesamt drei Bauten in Aachen ausgezeichnet – eine davon ist die Genezareth-Kirche an der Vaalser Straße, die im Jahr 2018 fertiggestellt wurde.

Ablenkungen bleiben draußen

Entworfen wurde die Kirche vom Büro "Weinmiller Großmann Architekten". Individuelle Aspekte an der Kirche sind ihre Lage an einer Hauptverkehrsstraße, der freistehende Glockenturm und die räumliche Verknüpfung des Kreuzgangs mit Kirchenraum, Diakonie und Pfarrwohnung. Pfarrerin Bettina Donath-Kreß findet aber noch weitere Besonderheiten: „Das Besondere an der Architektur der Genezareth-Kirche ist zweifellos das außergewöhnliche Lichtkonzept: eine Kirche ohne Fenster, durch die man nach draußen schauen kann - und dennoch strahlend hell und dem Himmel sehr verbunden, weil sich jeder Lichtwechsel draußen im Innenraum widerspiegelt.“ Die Architektin Weinmiller hat einen Raum schaffen wollen, in dem alle Ablenkungen draußen bleiben und die Menschen sich auf das Wesentliche konzentrieren können. „Das ist ihr aus meiner Sicht hervorragend gelungen“, so Donath-Kreß.

„Offene Kirche“ wird dankend angenommen

Die Genezareth-Kirche ist seit ihrer Eröffnung ganz bewusst als „Offene Kirche" konzipiert und lädt Menschen - auch außerhalb der Gottesdienstzeiten - zu Gebet, Stille und Meditation ein. Dieses Angebot, wird von Menschen dankbar wahrgenommen. Der Pfarrbezirk rund um die Genezareth-Kirche entstand 2018 durch die Fusion der beiden Gemeinden Dietrich-Bonhoeffer-Haus und Arche. Er umfasst die Aachener Stadtteile Steppenberg, Vaalserquartier, Hanbruch, Kullen, den Kronenberg, die Hörn, den westlichen Teil der Innenstadt sowie Orsbach und Lemiers. Manche Gemeindeglieder wohnen auch jenseits der Grenze in den Niederlanden.

Feierlichkeiten zur Preisverleihung nicht geplant

„Die große Beliebtheit der Genezareth-Kirche und das (außerhalb von Corona) sehr lebendige Gemeindeleben hängt meiner Überzeugung nach auch eng mit der Architektur zusammen. Der offene Bau ist einladend und dieses einladende und offene Profil spiegelt sich auch in der Gemeindearbeit und im Umgang der Menschen miteinander wider“, beschreibt die Pfarrerin. Darüber hinaus biete die Genezareth-Kirche mit ihrem Raumkonzept vielfältige Möglichkeiten, das es der Gemeinde auch jetzt zu Pandemie-Zeiten ermöglicht, mit nötigem Abstand und Hygiene-Konzept an Präsenz-Gottesdiensten festzuhalten. Leider wird es Corona-bedingt aktuell keine Feierlichkeit zur Verleihung des Architekturpreises geben, aber vielleicht wird dies ja nachgeholt.

Evangelische Kirchengemeinde Aachen

Evangelische Kirchengemeinde Aachen
Frère-Roger-Straße 8-10
52062 Aachen
Tel.: 0241/453-110

Leitung Gemeindebüro:
Ulrike Distelrath
E-Mail

Newsletter Abo