01.07.2022

Kunterbunter Schulzirkus an der Annaschule

Eine Woche lang trainierten die Kinder mit Profis - Eindrucksvolle Aufführungen vor Eltern, Bekannten und Verwandten

Begeisterte Gesichter in und an der Manege bei der Abschlussaufführung. Foto: Elisabeth Tillessen

Im Mai hatten die Grundschulkinder der Annaschule in Aachen die außergewöhnliche Möglichkeit, Artisten, Jongleurinnen, Clowns und Zauberinnen zu werden. In Kooperation mit dem pädagogischen Projektzirkus Zappzarap aus Leverkusen bot die evangelische Grundschule ihren Schülerinnen und Schülern ein unvergessliches Erlebnis.
Die Kinder wagten sich an Neues und Aufregendes heran, halfen sich dabei gegenseitig im Team, bauten Selbstvertrauen auf und profitierten so für ihr ganzes Leben. Schulleiterin Elisabeth Tillessen: "Insbesondere nach den Entbehrungen der Corona-Pandemie war es wichtig, das Gemeinschaftsgefühl und das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken."

Balancieren und jonglieren

So trainierten die Kinder eine Woche lang unter der Anleitung von echten Zirkusprofis balancieren und jonglieren, ja, sogar Feuerschlucken und -spucken. Mit zwei Vorstellungen in einem echten Zirkuszelt vor Eltern, Freunden und Zirkusbegeisterten endete diese ganz besondere Schulwoche. Begeisterter Applaus belohnte die Kinder für ihren Einsatz.

Möglich wurde das Projekt durch verschiedene Finanzquellen: Der Förderverein der Schule hat unterstützt, die Eltern haben mit ihren Eintrittsgeldern und dem Catering zur Refinanzierung beitragen und Hauptsponsor war die Sparkasse Aachen.

Stimmen aus der zweiten Klasse

​"Ich war in der Feuerakrobatik-Gruppe. Die Feuerakrobatik-Gruppe war cool. Meine Gruppe war großartig und ich habe mir auch Feuer an den Arm gemacht und meine Mama sagte, ich sei ganz toll. Ich habe auch Popcorn gegessen und Fanta getrunken." (Tracy)

"Ich war in der Feuer-Gruppe. Mir hat gefallen, dass ich Feuer schlucken durfte und, dass ich Feuer spucken durfte. Dann sind alle in die Manege gegangen, weil wir eine Feier gemacht haben." (Roman)

"Meine Gruppe war Kugel-Rolabrett. Mir hat es gefallen, auf die Kugel raufzuklettern. Am Schluss war ich sehr traurig. Ich wünsche mir, dass alles von vorne anfängt." (Dalin)

​"Ich habe beim Trapez gearbeitet. Ich musste bei den Kindern stehen. Ich fand es sehr schön. Alle freuten sich. Es war eine coole Woche. Am Abschluss haben wir Party gemacht." (Justin)

Evangelische Kirchengemeinde Aachen

Evangelische Kirchengemeinde Aachen
Frère-Roger-Straße 8-10
52062 Aachen
Tel.: 0241/453-110

Leitung Gemeindebüro:
Ulrike Distelrath
E-Mail

Newsletter Abo