04.06.2013

Forster Seniorenberatung bei "startsocial"-Preisverleihung in Berlin

Begegnungszentrum eins von 25 ausgewählten Projekten des Bundeswettbewerbs - Martin Obrikat und Maria Mallmann vertreten Initiative bei Prämierung

Als eins von 25 Bundessieger-Projekten hat die Forster Seniorenberatung am Dienstag an der Preisverleihung des "startsocial"-Wettbewerbs in Berlin teilgenommen. Vertreten wurde die Aachener Initiative dort von Pfarrer Martin Obrikat, dem Vorsitzenden des Trägervereins, sowie Maria Mallmann, Leiterin der Forster Seniorenberatung. Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer zeichnete in Vertretung von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel bei der Prämierung im Bundeskanzleramt herausragende Sozialprojekte in Deutschland aus.

Leider nicht unter den sieben Bundespreisträgern

Das Projekt "Begegnungszentrum Forster Seniorenberatung" hatte sich im Auswahlverfahren als bundesweit eins der 25 überzeugendsten Projekte eines mehrstufigen Wettbewerbs durchsetzen können. Es gehörte allerdings nicht zu den sieben Bundespreisträgern, die als Sieger ausgewählt wurden und einen Geldpreis erhielten. Unter den sieben Siegern waren zum Beispiel ein Projekt gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Brandenburg, ein Projekt für die Kinder psychisch kranker Eltern, ein Projekt für Schulabgänger ohne Abschluss und der "Kalker Mittagstisch", der Kölner Kindern ein warmes Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung bietet.

Soziale Ideen mit Know-How von Experten unterstützen

Ziel des bundesweiten Wettbewerbs startsocial ist es, soziale Ideen und Projekte mit dem wirtschaftlichen Know-how von Experten zu unterstützen und so das zivilgesellschaftliche Engagement in Deutschland nachhaltig zu fördern. startsocial gibt es seit 2001. Der gleichnamige Bundeswettbewerb wurde bereits zum neunten Mal durchgeführt. 2012 haben sich rund 330 Projekte aus ganz Deutschland erfolgreich für die Teilnahme beworben. 100 Initiativen erhielten ein dreimonatiges Beratungsstipendium. In dieser Zeit arbeiteten Experten aus der Wirtschaft ehrenamtlich und individuell mit den Stipendiaten an der Verbesserung und Weiterentwicklung ihrer Projekte. Eine unabhängige Jury wählte die besten 25 Initiativen aus, die einem Beirat vorgelegt wurden, der die sieben Bundespreisträger ermittelte.

Engagiertes Team im Gemeindehaus der Auferstehungskirche

Die Forster Seniorenberatung, gegründet 1993, befindet sich im Gemeindehaus der Auferstehungskirche im Bereich Aachen-Süd. Das Team besteht aus der hauptamtlich tätigen Diplom-Sozialpädagogin Maria Mallmann und 45 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In enger Zusammenarbeit bieten die Mitarbeiten älteren Menschen Beratung, Information und Vermittlung bei Fragen und Problemen des Alltags. Gemeinsam mit den Senioren ermitteln sie Möglichkeiten zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität im Alter. Das Spektrum reicht von Freizeitangeboten wie Yoga und Kreativem Schreiben über die Beratung zu Betreutem Wohnen oder Demenz bis zum Schüler/innen-Begleitdienst "Jung hilft Alt".

<link internal-link internal link in current>Zur Internetseite der Forster Seniorenberatung

<link https: www.startsocial.de external-link-new-window external link in new>Zur Internetseite des Bundeswettbewerbs "startsocial"

 

Evangelische Kirchengemeinde Aachen

Evangelische Kirchengemeinde Aachen
Frère-Roger-Straße 8-10
52062 Aachen
Tel.: 0241/453-110

Leitung Gemeindebüro:
Ulrike Distelrath
E-Mail

Newsletter Abo