Die Nacht der offenen Kirchen in Aachen: Kulturelle und spirituelle Highlights

In der Annakirche wird es nach dem ök. Versöhnungsgottesdienst viel Musik geben, von Jazz über Gitarre bis Händel. (Foto: Braun)

Zirkus, Kunstausstellungen, Essen und Gebete am Freitag, 20. Oktober - Beim nächtlichen Kulturprogramm ist für jeden etwas dabei - Sechs evangelische Kirchen wirken mit

Am Freitag, 20. Oktober, findet in Aachen zum siebzehnten Mal die „Nacht der offenen Kirchen“ statt. Sie wurde mit viel Engagement und Liebe zum Detail von Gemeindemitgliedern der jeweiligen Gemeinden geplant und erarbeitet. In den letzten Jahren waren es immer Tausende, die gezielt an Veranstaltungen teilgenommen haben oder aber sich durch die Stadt  treiben ließen, um mal hier, mal dort hineinzuschauen. Das Ziel dieser Nacht ist es, ein fröhliches Kulturprogramm mit spirituellen Akzenten zu bieten, das durch seine abwechslungsreichen Angebote die Menschen anzieht.

Repair-Café in der Emmaus-Kirche (Foto: Klumpp)
Repair-Café in der Emmaus-Kirche (Foto: Klumpp)

Lange Nacht der Reparaturen in der Emmaus-Kirche

Der Abend beginnt um 17:30 Uhr mit Klezmer-Musik in der Immanuelkirche und dem Mitmachzirkus Configurani in der Auferstehungskirche. Verteilt über den Abend finden Konzerte, Kunstausstellungen, Essensmöglichkeiten, Spiele, Tänze und Programm für jedes Alter statt. Erstmals angeboten wird die "Lange Nacht der Reparaturen" in der Emmaus-Kirche. Von 19 Uhr bis kurz vor Mitternacht hat das beliebte Repair-Café geöffnet. Dort kann man sein defektes Gerät mit Unterstützung selbst reparieren. Außerdem gibt es Informationen zu nachhaltigen Verbraucherverhalten zusammen mit der Verbraucherberatung Aachen. Gleichzeitig findet zudem ein Upcycling Projekt statt, und zur vollen Stunde gibt es Musik, sowie geistliche und weltliche Anregungen.

Das gemeinsame Nachtgebet der Bischöfe findet immer um 22 Uhr statt, in diesem Jahr in der Kirche St. Jakob an der Jakobstraße. (Foto: Klumpp)
Das gemeinsame Nachtgebet der Bischöfe findet immer um 22 Uhr statt, in diesem Jahr in der Kirche St. Jakob an der Jakobstraße. (Foto: Klumpp)

Christliche Kirchen feiern Gelebte Ökumene

Unter dem Motto "Erinnerung heilen - Jesus Christus bezeugen" laden die evangelischen, katholischen, altkatholischen und freikirchlichen Gemeinden zu einem zentralen Gottesdienst um 18:30 Uhr in die Annakirche ein. Die Veranstalter der "Nacht der offenen Kirchen", die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Aachen, wollen mit diesem Versöhnungsgottesdienst im Reformationsjahr ein gemeinsames Zeichen in eine neue, ökumenische Zukunft der Kirchen und Christen in Aachen setzen. (Mehr dazu hier!) Gelebte Ökumene feiern Superintendent Bruckhoff, Weihbischof Bündgens und Bischof Evmenios von Lefka mit einem gemeinsamen Nachtgebet um 22 Uhr in St. Jakob. 

Ballnacht in der Jungen Kirche (Foto: JuKi)
Ballnacht in der Jungen Kirche (Foto: JuKi)

Die Junge Kirche feiert eine rauschende Ballnacht

"Schick und tanzbar" lautet der Dresscode in der Dreifaltigkeitskirche, wenn ab 19 Uhr mit Tanzlehrer Daniel Napolitano Standard- und Lateintänze eingeübt werden können. Freier Tanz wechselt sich dort mit Tanzübungen ab. Wer dagegen einfach nur Musik und Lyrik lauschen möchte, sollte in der Citykirche vorbeischauen. Dort gibt es von 20 bis 1 Uhr zum Beispiel "Gesänge der Welt", "Celtic Music" und "Late Night Jazz". In der Friedenskirche an der Passstraße gibt es den ganzen Abend Rock- und andere Musik mit jungen Bands, von 20 bis 24 Uhr.

Viel Live-Musik mit jungen Bands gibt es in der Friedenskirche (Foto: Lobert)
Viel Live-Musik mit jungen Bands gibt es in der Friedenskirche (Foto: Lobert)

Sonderticket für Bus und Bahn

Ein Sonderticket der „Aseag“ zum Preis von 3,50 Euro macht den Besuch der unterschiedlichsten Orte einfacher. Dieses gilt für beliebig viele Fahrten von 17 bis 3 Uhr im Aachener Stadtgebiet. Auch die „APAG“-Parkhäuser bieten ein Kirchennacht-Ticket für 4 Euro an, das von 17 Uhr bis zum nächsten Morgen um 9 Uhr gültig ist. Der Eintritt zu allen Programmpunkten an diesem Abend ist frei.

Erst Musik, dann Kino in der Immanuelkirche (Foto: Braun)
Erst Musik, dann Kino in der Immanuelkirche (Foto: Braun)

Evangelische Kirche in Aachen an acht Veranstaltungsorten beteiligt

Seit 2001 gibt es die Nacht der offenen Kirchen, und bisher ist der Zuspruch ungebrochen. Beteiligt sind dieses Jahr insgesamt 25 Kirchen und kirchliche Einrichtungen jeder christlichen Konfession. Für die Evangelische Kirchengemeinde Aachen sind in diesem Jahr die Annakirche, die Auferstehungskirche, die Dreifaltigkeitskirche / die Junge Kirche Aachen, die Emmaus-Kirche, die Friedenskirche und die Immanuelkirche dabei, außerdem die ökumenische Citykirche St. Nikolaus.

Evangelische Kirchengemeinde Aachen

Evangelische Kirchengemeinde Aachen
Frère-Roger-Straße 8-10
52062 Aachen
Tel.: 0241/453110

Leitung Gemeindebüro:
Ulrike Distelrath
E-Mail